Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Gönnen Sie sich einen Moment, es wird sich lohnen. Mit einfachen Worten erklärt,  wie Sie Energie sparen können, egal ob Heizkörper oder Fussbodenheizung.

Energie Einsparung bis zu 25% möglich, und App gesteuerte Smart Home Funktionen sind inclusive.
Zusätzlich gibt es die Förderung durch die BAFA, wenn das System durch einen Fachhandwerker eingebaut wird.

Durch die optimale Wärmeverteilung reduzieren Sie Ihre Heizkosten, ohne an Komfort zu verlieren. Jedes unnötige Grad das dadurch eingspart wird senkt den Energieverbrauch um 6 %.

Smart Home Systeme gibt es viele. Wie unterscheiden wir uns ? Normalerweise ist jeder Thermostat ein "Einzelkämpfer" mit einfachen Bi-Metallen zur Regulierung der Temperatur, der mit den anderen Heizkörpern nicht kommuniziert. Das hat den Nachteil, dass jeder Heizkörper für sich alleine reguliert und nicht wie in einem Team darauf achtet das alle die gleiche Wärme erhalten. Bei unserem System kommunizieren alle Thermostate über eine Zentrale miteinander. Die Software reguliert über Schrittmotoren ( 700 steps ) in den Thermostaten exakt die optimale Durchflussmenge und damit die  Wärmeverteilung im Gebäude bzw. in der Wohnung. Durch die 700 Steps der Schrittmotoren ist eine sehr exakte Raumtemperatur erst möglich, normale Bi-Metall Thermostate sind hier sehr ungenau.

Wie funktioniert das ?: Jedes Thermostat meldet wie weit es geöffnet ist und vergleicht dann die eingestellte Raumtemperatur mit dem Ist Wert. Die Zentrale ( Gateway ) stellt dann z.b. fest dass im Raum A der Thermostat für die gewünschte Raumtemperatur nur 20% geöffnet sein muss, aber im Raum B für die gleiche Temperatur der Thermostat um 35 % geöffnet sein sollte und reguliert das ein. Das wird als Hydraulischer Abgleich bezeichnet. So reguliert die Zentrale alle Thermostate im Objekt in Abhängigkeit zueinander. Unnötige Temperaturspitzen und mit Wärme unterversorgte Räume werden vermieden, das spart eine Menge Energie. Da es sich hierbei um einen dynamsichen Prozess handelt, d.h. die Regulierung wird nicht einmalig sondern ständig vorgenommen, wird die Energie Effizienz permanent auf dem Optimum gehalten. Nie mehr Heizkörper die "glühen" und welche die kaum warm werden.

Indizien für die Notwendigkeit des Hydraulischen Abgleichs: sind Geräusche an den Heizkörpern wie Rauschen oder Pfeifen. Ein weiteres typisches Merkmal: Einzelne Räume bleiben kalt, obwohl die Heizkörper in den Räumen voll aufgedreht sind.

Die Installation ist kinderleicht und kann auch von Ihnen selbst ausgeführt werden, das spart die Installateurkosten allerdings entfällt dann der BAFA Zuschuss. Sprechen Sie uns an wir erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot  Für alle Systeme nachrüstbar, sowohl Heizkörper als auch Fussbodenheizungen. Gerade bei älteren Systemen fällt das Einsparpotenzial noch gravierender aus.



Digitaler Hydraulischer Abgleich einfach erklärt!